Issifyr Atamanahr
Unterworfene Seelen

Ein schwarzer Magier

Jaskassa, der Vampir

Draco, der Drache


Issifyr

 

Bei Issifyr Atamanahr handelt es sich um einen Elben mit schier unglaublichem Charisma. Selbst in Gegenwart anderer Elben dominiert er den Raum; nur Kushar kann sich diesbezüglich mit ihm messen. Dennoch hat er eher wenig Umgang mit anderen Menschen, sondern fühlt sich in der Abgeschiedenheit des Schlosses sehr wohl.

Seine nekromantischen Neigungen verbirgt er nicht, schleppt er doch einen sprechenden Schädel mit sich herum.

Trotz mangelnder Erfahrung mit sozialer Interaktion, macht er stets einen sehr selbstsicheren Eindruck und artikuliert auch stets klar seine Ziele - oder hat er es eigentlich auf etwas anderes abgesehen?

Offensichtlich trägt er noch ein Gehimnis mit sich rum, er wurde nämlich dabei beobachtet, als er sich im Kampf in ein riesiges Wesen verwandelte, dass alle Feinde in Windeseile vernichtete.

Vor Kurzem erwarb Issifyr einiges Ansehen in der Guilde, indem er die Seele eines Magiers, eines Vampirs und eines Drachen(!) fing und unter seine Knute zwang.